ESCHICHTE
1923

Die DRUCKEREI STARZENGRUBER wird im Jahr 1923 vom Nationalbankangestellten LEOPOLD STARZENGRUBER (geb. 1893) gegründet.

20er und 30er

Den widrigen Umständen zum Trotz entwickelt sich der anfangs kleine Familienbetrieb in der Zwischenkriegszeit zu einem erfolgreichen Unternehmen mittlerer Größe.

1950

Die Geschäftsführung geht im Jahr 1950 auf Ing. HERBERT NEUMAERKER (geb. 1923) über. Das Unternehmen erlebt dank der unter seiner Führung getätigten Investitionen und seines bis zum heutigen Tag währenden Engagements einen bemerkenswerten Aufschwung.

1950-1970

Der Ausbau der Firma wird durch die Übernahme der Druckereien A. RATZ, P. FRANKLIN und G. KROMP fortgesetzt.

1982

Der Fertigstellung eines notwendig gewordenen (größeren) Neubaus folgt 1982 die Verlegung sämtlicher Betriebe in den 20. Wiener Gemeindebezirk.

1984

Ing. Helmut Neumaerker (geb. 1960) übernimmt die Geschäftsführung.

1986

Die Übernahme der Fa. HARLANDER DRUCK (ehemalige Hausdruckerei der Harlander Zwirnfabrik) im Jahr 1986 markiert den Beginn des zweiten Unternehmensstandorts ST. PÖLTEN. Auf Entwurf und Produktion von High-Tech-Verpackungen (insbesondere für Unternehmen der Pharmabranche) spezialisiert, beschäftigt er heute etwa 60 Mitarbeiter.

1998

1998 wird dem Wiener Standort die MAYR & COMP DRUCK GESMBH. angeschlossen, mit der im gleichen Jahr erfolgten Übernahme der Firma SCHWAB DRUCK KARTONAGEN GMBH. ein dritter Standort in Tirol begründet. Letzterer beschäftigt zum gegenwärtigen Zeitpunkt rund 90 Mitarbeiter.

2000-2007

Insbesondere seit dem Jahr 2000 investiert die Firma Starzengruber kontinuierlich in aktuelle Technologien, eine Strategie, die in den nächsten Jahren fortzusetzen selbstverständlich ist.

.